Praxisanleiter

Hospitation gegen Betriebsblindheit

Nach unten

Hospitation gegen Betriebsblindheit

Beitrag  Claire am 26.05.09 16:57

Hallo!

Ich bin eben über folgenden Artikel "gestolpert" und nun würde es mich brennend interessieren wie ihr das seht.
Könnt ihr euch vorstellen woanders zu hospitieren um euren eigenen Horizont zu erweitern? Würdet ihr darin eine Chance sehen was Neues mitzunehmen oder meint ihr vieleicht das wäre reine Zeitverschwendung?


Quelle: Klick hier

In sechs Schritten zur Hospitation und gegen Betriebsblindheit

Immer wider geistert der Begriff der "Betriebsblindheit" durch die Einrichtungen, wenn mal wieder etwas übersehen wurde. Wenn Tätigkeiten zur Routine geworden sind und keiner mehr weiß, warum diese Dinge eigentlich so gemacht werden, wie sie gemacht werden: Dann spricht man von Betriebsblindheit. Gegen solche betriebliche Routine hilft Hospitation in einer ähnlichen Einrichtung, wie der Ihren. Hospitation bedeutet, einen Kollegen bei seine Arbeit zu begleiten und zu beobachten, wie die Probleme des Pflegealltags in anderen Einrichtungen gelöst werden.
Risiken der Routine
Routine hat auch etwas Gutes: Sie gibt Sicherheit und spart Zeit. Sie wissen, was als nächstes passiert und sind weitestgehend vor Überraschungen gefeit. Aber dann kommt der Moment, wo z.B. ein neuer Auszubildender Verfahrensweisen und Routinen zu hinterfragen beginnt. Das sind häufig die Situationen, in denen einem die eigene "Betriebsblindheit" bewusst wird.

Sicherlich ist es nicht möglich, alle Abläufe eines Tages zu hinterfragen. Trotzdem sollten Sie und Ihre Kollegen sich bewusst machen, dass Routine auch Risiken birgt.

So beugen Sie aktiv der Betriebsblindheit vor
Als Qualitätsbeauftragte muss es Ihr Interesse sein, dass Ihre Kollegen mit offenem Auge und kritischem Blick ihre tägliche Arbeit hinterfragen. Dafür können Sie z.B. Hospitationen in anderen Pflegeheimen durchführen. Ihre Kollegen lernen in einer solchen Maßnahme, über den eigenen "Tellerrand" hinaus zuschauen. Ein weiterer positiver Effekt einer Hospitation ist, dass die Kollegen die Vorteile und Vorzüge der eigenen Einrichtung wieder etwas mehr zu schätzen lernen.

In sechs Schritten zur Hospitation gegen Betriebsblindheit
Hospitationen zu organisieren ist einfacher, seit sich die stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen wie auch die Kliniken und Krankenhäuser mehr und mehr nach außen öffnen. Die folgenden sechs Schritte unterstützen Sie dabei:
Schritt 1: Suchen Sie Partner
Suchen Sie einen Kooperationspartner, der Ihre Kollegen hospitieren lässt und dessen Mitarbeiter im Gegenzug bei Ihnen hospitieren können. Das kann ein anderer Bereich Ihrer Einrichtung sein. Besser ist jedoch eine Pflegeeinrichtung aus Ihrer Umgebung.

Schritt 2: Beginn und Dauer
Vereinbaren Sie Beginn, Dauer und Ende der Hospitationen. Regelmäßige Hospitationen von sieben bis vierzehn Tagen über das Jahr verteil sind am effektivsten. An diesen Tagen begleiten die Mitarbeiter die Kollegen bei ihren Arbeitsabläufen.

Schritt 3: Aufgaben festlegen
Legen Sie fest, welche Aufgaben der Mitarbeiter in der Hospitation übernehmen darf und wie die Arbeitszeitgestaltung aussehen soll.

Schritt 4: Mitarbeiter informieren
Informieren Sie gemeinsam mit der kooperierenden Pflegeeinrichtung alle Mitarbeiter in einer gemeinsamen Informationsveranstaltung. So haben diese die Gelegenheit, sich schon einmal im Vorfeld der Hospitation kennen zu lernen.

Schritt 5: Patenschaften bilden
Führen Sie die Hospitation durch. Jeder hospitierende Mitarbeiter sollte einen festen "Paten" als Ansprechpartner in der Hospitation erhalten. Diesen begleitet er während der gemeinsamen Hospitation bei seiner alltäglichen Arbeit.

Schritt 6: Erfahrungsaustausch
Werten Sie die Erfahrungen der Hospitation gemeinsam bei sich in der Einrichtung aus. Was hat gut geklappt? Was weniger? Wo gibt es Ansätze zur Verbesserung der eigenen Dienstleistung?

Hospitation: Die Erfahrungen werden an alle weitergegeben
Der Vorteil der Hospitation ist, dass beide Einrichtungen vom Wissen und Können der jeweils anderen profitieren. Ihr Mitarbeiter wird seinen Kollegen von seinen Eindrücken und Erfahrungen berichten. Dadurch multipliziert er diese im Team.

Ich hoffe auf eine angeregte Diskussion, lieber Gruss,

Claire
avatar
Claire

Anzahl der Beiträge : 715
Anmeldedatum : 16.05.09
Alter : 40
Ort : Aachen

Benutzerprofil anzeigen http://praxisanleiter-aktiv.com

Nach oben Nach unten

Re: Hospitation gegen Betriebsblindheit

Beitrag  Gast am 29.07.09 1:56

Hallo Claire,

wie wär´s, wenn Du bei uns mal hospitieren kommst???
Kriegst auch lecker Kaffee....und Horizonterweiterung obendrauf.

LG Tom Exclamation

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hospitation gegen Betriebsblindheit

Beitrag  Claire am 29.07.09 7:53

Hallo Tom!

Also wenn ich sogar `nen lecker Kaffee dazu bekomme kann ich dieses verlockende Angebot wohl kaum ausschlagen, oder Very Happy ?
Aber im Ernst, das würde ich wirklich gerne mal machen wenn sich die Gelegenheit dazu mal bietet. Erweitert mit Sicherheit den Horizont und wäre wahrcheinlich echt interessant für mich.

Gruss,

Claire
avatar
Claire

Anzahl der Beiträge : 715
Anmeldedatum : 16.05.09
Alter : 40
Ort : Aachen

Benutzerprofil anzeigen http://praxisanleiter-aktiv.com

Nach oben Nach unten

Re: Hospitation gegen Betriebsblindheit

Beitrag  Notaufnahme am 12.10.09 1:45

Betriebsblindheit

Dieses Wort würde ich fast als MEIN Wort des Jahres bezeichnen.

Ich habe hospitiert und diese Hospitation hat mir meine Augen geöffnet. Ich kam zu der Erkenntnis:

- so schlecht sind wir gar nicht
- so mies ist es bei uns gar nicht
- wir sind echt klasse, leisten super Arbeit
- ich will da nicht weg
- ach so machen die das
- Dankbarkeit, für die eine oder andere Annehmlichkeit im eigenen Betrieb

Ich kann nur jedem empfehlen, in einer anderen Klinik zu hospitieren, um über den Tellerrand zu schauen. pirat
avatar
Notaufnahme

Anzahl der Beiträge : 73
Anmeldedatum : 11.10.09
Alter : 46
Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen http://www.notaufnahme.foren-city.de

Nach oben Nach unten

Re: Hospitation gegen Betriebsblindheit

Beitrag  Claire am 12.10.09 18:28

Ich habe hospitiert und diese Hospitation hat mir meine Augen geöffnet. Ich kam zu der Erkenntnis:

- so schlecht sind wir gar nicht
- so mies ist es bei uns gar nicht
- wir sind echt klasse, leisten super Arbeit
- ich will da nicht weg
- ach so machen die das
- Dankbarkeit, für die eine oder andere Annehmlichkeit im eigenen Betrieb

Ich muss gestehen, so herum habe ich das noch garnicht betrachtet. Ich bin immer davon ausgegangen bei einer möglichen Hospitation neue, gute Dinge für mich zu entdecken und mitnehmen zu können.
Das man allerdings durchaus auch sehen könnte wie gut man es doch eigentlich selber hat ist ein interessanter Aspekt Smile .

Ich kann nur jedem empfehlen, in einer anderen Klinik zu hospitieren, um über den Tellerrand zu schauen.

Über den Tellerrand sollte man doch so oder so gelegentlich mal schauen, denn wer mit Scheuklappen durch die Gegend rennt verpasst einfach viel zu viel und entwickelt sich nicht weiter.
avatar
Claire

Anzahl der Beiträge : 715
Anmeldedatum : 16.05.09
Alter : 40
Ort : Aachen

Benutzerprofil anzeigen http://praxisanleiter-aktiv.com

Nach oben Nach unten

Blick über den Tellerrand

Beitrag  Notaufnahme am 25.10.09 23:03

Wirklich viel Neues habe ich nicht erfahren, gesehen und gelernt. Ich kam eben wirklich zu der Erkenntnis, die ich oben schon geschrieben habe. Andererseits muß ich auch sagen, dass bei uns auch nicht alles Gold ist was glänzt. Wir haben auch so unsere Probleme und Mißstände, nur andere eben. Dennoch bleibe ich dabei, was ich oben schon geschrieben habe: wir leisten erstklassige Arbeit und wir sind spitze!!! Und wenn wir dieses Lob schon nicht von unseren Vorgesetzten bekommen, dann gebe ich es uns eben selbst. Ätsch! sunny
avatar
Notaufnahme

Anzahl der Beiträge : 73
Anmeldedatum : 11.10.09
Alter : 46
Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen http://www.notaufnahme.foren-city.de

Nach oben Nach unten

Re: Hospitation gegen Betriebsblindheit

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten