Praxisanleiter

Mundschutz bei Verbandswechsel?

Nach unten

Mundschutz bei Verbandswechsel?

Beitrag  sweety am 27.01.11 15:53

Hätte da mal ne Frage,

Soll man bei einem Verbandwechsel bei offenen Wunden (sept. sowie aseptisch) grundsätzlich
einen Mundschutz tragen?
War der Meinung - ja - ?
Da meine Kollegen dies oft gar nicht tun, und ich auch nichts in der Literatur gefunden habe, bin ich jetzt unsicher wie ich es meinen Schülern weiter vermitteln soll.
Weis jemand Rat? scratch

lG M.
avatar
sweety

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 27.01.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mundschutz bei Verbandswechsel?

Beitrag  mue1837 am 28.01.11 5:11

ich persönlich halte nichts davon grundsätzlich bei allen VW einen mundschutz zu tragen.

Warum? weil ich mir gerade vorstelle wie sich der patient fühlt, wenn dir "schwester" jedesmal nur vermumt an mein bett treten würde um einen verbandwechsel durchzuführen, fast etwas entwürigend.

wenn es sich allerdings um einen verbandwechsel handelt mit wundspülung oder anderen möglichkeiten der ansteckung mit krankheitserregern sind diese natürlich wiederum zu tragen.

näheres hierzu könnte in den jeweiligen hygienebestimmungen des KH/APH stehen.


_________________
LG mue

Aus den Trümmern unserer Verzweiflung bauen wir unseren Charakter.

Bevor Du urteilen willst, über mich oder mein Leben,ziehe meine Schuhe an und laufe meinen Weg,
durchlaufe die Straßen, Berge und Täler, fühle die Trauer, erlebe den Schmerz und die Freuden...
und erst DANN kannst Du über mich urteilen...
avatar
mue1837

Anzahl der Beiträge : 336
Anmeldedatum : 19.07.09
Alter : 37
Ort : Saalekreis

Benutzerprofil anzeigen http://www.dolcevita-forum.de

Nach oben Nach unten

Re: Mundschutz bei Verbandswechsel?

Beitrag  Brain am 28.01.11 6:59

Nein, du benötigst nicht immer einen Mundschutz. Was soll denn passieren? Hier gilt, wie auch bei den Verbandwechseln von peripheren oder zentralen Zugängen, die ja tägliches Brot sind vor allem, dass du nicht direkt Richtung Wunde sprechen oder atmen solltest, also nicht direkt ins Gebiet. Wenn natürlich die Möglichkeit sehr groß ist, das dich Sekretionen aus der Wunde "anspringen" könnten, wäre es aus Gründen des Eigenschutzes sicher besser, wie häufig ist das jedoch?

Brain

Anzahl der Beiträge : 350
Anmeldedatum : 17.10.09
Ort : Nds

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Mundschutz bei Verbandswechsel?

Beitrag  sweety am 28.01.11 16:42

Nun - um es nochmals zu verdeutlichen
Ich meinte offene chronische Wunden, wie z.B. bei einem "diabetischen Fuss" zu finden.
Teilweise mit mehr oder wenigeren Keimen besiedelt!

Hier stehe ich dann über der Wunde - spühle, desinfiziere und lege einen wundspezifischen Verband an -
und atme ja wohl über der Wunde (evtl. meine eigenen Keime rein) oder evtl. beim öffnen des Verbandes
und beim Verbandswechsel selbst, in der Wunde liegende Keime ein.

Deshalb meine Frage!!
avatar
sweety

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 27.01.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mundschutz bei Verbandswechsel?

Beitrag  Brain am 29.01.11 9:18

Schon alles verstanden. Nein, du benötigst keinen Mundschutz.

Brain

Anzahl der Beiträge : 350
Anmeldedatum : 17.10.09
Ort : Nds

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Mundschutz bei Verbandswechsel?

Beitrag  sweety am 29.01.11 16:16

Erstmal "Danke" für Eure Antworten.

@Brain:
Worauf stützt Deine Antwort?
Gibt es irgendwo dazu Literatur, oder nachzulesende Richtlinien?

Verstehe mich nicht falsch, aber Du weist ja es gibt viele Meinungen und deshalb frage ich so gezielt, damit auch beim Hinterfragen von Schülern, darauf mit gutem Gewissen verweisen kann.

Ganz lieben Gruss
avatar
sweety

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 27.01.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mundschutz bei Verbandswechsel?

Beitrag  Brain am 30.01.11 8:46

Nein, Literatur kann ich dir da nicht benennen. Das haben die Häuser in ihren jeweiligen Hygienestandards hinterlegt. Ich meine, in den gängigen Fachbüchern (solche, die Schüler haben) steht dazu auch nichts drin.
Generell gilt, zum eigenen Schutz bzw. zum Schutz des Patienten wird sicher in manchen Fällen ein Mundschutz indiziert, jedoch nicht generell.
Und natürlich, wer es persönlich absolut gerne machen möchte, kann dies tun, es jedoch nicht für alle anderen verbindlich auch einfordern.
Also gilt: wenn keine ansteckende Geschichte vorliegt (bekannte Keime in der Wunde, die so schon für eine Iso außreichen würden) bzw. das Ganze nicht unter sterilen Kautelen stattfindet, braucht kein Mundschutz getragen zu werden.

Brain

Anzahl der Beiträge : 350
Anmeldedatum : 17.10.09
Ort : Nds

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mundschutz bei Verbandswechsel?

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten